Wärme&Energie

Unser Leistungsspektrum:

  • Biomasse, Pellet und Hackschnitzel
  • Thermische Solaranlagen
  • Wärmepumpen
  • Photovoltaik
  • Brennstoffzelle
  • Heizungsanlagen (Öl, Gas)
  • BHKW



    Heizen mit Wärmepumpen  

    Wärmepumpen nutzen erneuerbare Energien aus der Umwelt. Die gespeicherte Sonnenwärme im Erdreich, Grundwasser und in der Luft wird mit Hilfe geringer Mengen an elektrischer Energie in komfortable Heizwärme umgewandelt. Wärmepumpen sind so effizient, dass sie ganzjährig als einziger Wärmelieferant eingesetzt werden können. Bedarfsweise, z.B. an besonders kalten Tagen, können Luft/Wasser-Wärmepumpen auch im Parallelbetrieb mit einem weiteren Heizsystem, das heißt bivalent, zu einer energiesparenden Wärmeversorgung beitragen.



    Öl- und Gasheizungen

    Heizen mit Öl
    Eine moderne Ölheizung erreicht eine Energieausnutzung von über 90 %. Sie sparen bis zu 30 % an Energiekosten ein im Vergleich zu einer alten Anlage. Bis zu 45 % können Sie mit moderner Brennwerttechnik und in Kombination mit Solarenergie sparen.
    Mit einer modernen Ölheizung verringern Sie den Schadstoffausstoß im Vergleich zu alten Anlagen um bis zu 50%. Und bei einer Kombination mit Solarkollektoren können Sie zusätzlich bis zu 60% des Energiebedarfs für Warmwasser mit Solarenergie abdecken. Das fördert der Staat mit kräftigen Zuschüssen.
    Lassen Sie jetzt Ihre alte Ölheizung modernisieren, treffen Sie eine clevere Entscheidung. Denn eine moderne Ölheizung ist sparsam, zuverlässig und sicher. Sie arbeitet wirtschaftlich und schadstoffarm.

    Heizen mit Gas
    Eine moderne Gasheizung hat viele Vorteile. Sie brauchen vor allem keinen Lagerraum für Brennstoff. Durch moderne Brennwerttechnik und effektive Systeme,  bieten Gasbrenner einen hohen Wirkungsgrad und damit verbunden niedrigere Heizkosten, als z.B. bei älteren Modellen.
    Darüber hinaus ist Wärme aus Gas sehr saubere Wärme. Gas verbrennt fast rückstandsfrei und verursacht kaum Schadstoffausstoß.

    Holzheizungen



    Pellet
    Moderne Systeme machen es heutzutage möglich, Brennholz in Form von Pellets -
    das sind bis zu drei Zentimeter lange Stifte, gepresst aus naturbelassenem Restholz in einem Tank zu lagern und vollautomatisch in den Ofen zu transportieren. Pellets werden aus Sägespänen der heimischen Holzindustrie gepresst. Sie sind ökologisch und wirtschaftlich.
    Bei der Beantragung staatlicher Fördergelder für diese umweltfreundliche Technologie sind wir Ihnen gerne behilflich.

    Hackschnitzel
    Hackschnitzel sind zerkleinertes Holz (z.B. mit Häckslern) und dienen als Rohstoff für die holzverarbeitende Industrie (z.B. für die Spanplattenherstellung), für den Pilzanbau oder als Brennstoff z.B. für Heizkraftwerke oder für Hackschnitzelheizungen.

    Scheitholz
    Scheitholz kann prinzipiell als Frischholz kurz nach den Schnitt schlagfrisch oder aber trocken gekauft werden. Trockenes Holz lagert mindestens einen, besser zwei Winter über.
    Sie bekommen: Scheitholz, Brennscheitholz: ca. drittelmetrig  gelängt
    Stückholz: ofenfertig, halbmetrig (50 cm), drittelmetrig (33 cm) und viertelmetrig (25 cm) abgelängt.

    Paul Hermle GmbH ist ausgezeichneter Fachbetrieb für Pellets und Biomasse!



    Blockheizkraftwerk

    Anlagen, in denen gleichzeitig Strom und Wärme erzeugt wird, werden allgemein als Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK-Anlagen) bezeichnet. Erfolgt die gekoppelte Strom-und Wärmeerzeugung in einer kleineren, kompakten Anlage und nicht in einem großen Heizkraftwerk, dann spricht man von Blockheizkraftwerken (BHKW).
    Die meisten Blockheizkraftwerke werden mit Erdgas betrieben (möglich sind aber z. B. auch Heizöl, Pflanzenöl, Biodiesel uniogas) und wandeln die eingesetzte Energie (des verwendeten Brennstoffs) in Strom und (Ab-)Wärme um. Die Wärmeerzeugung ist beim BHKW ein gewünschter Prozess, da diese Wärme zum Heizen oder für die Warmwasserbereitstellung verwendet wird.
    Die ökologische (und ökonomische!) Idee hinter dem BHKW ist, dass Strom und Wärme direkt vor Ort erzeugt und verbraucht werden. Somit entfallen die entsprechenden Transportverluste, die vor allem beim Wärmetransport auftreten. Überschüssiger Strom lässt sich hingegen vergleichsweise verlustarm transportieren und wird in das elektrische Verbundnetz eingespeist. Blockheizkraftwerke gelten als fortschrittlich und umweltfreundlich.

    Solarenergie



    Die Umwandlung von Sonnenenergie in Wärme erfolgt nach einem einfachen Prinzip:
    Ein mit Wasser gefüllter Schlauch wird von der Sonne erwärmt und stellt warmes Wasser zu Verfügung. Mit hochentwickelter Technik gewährleisten moderne Flach- oder Röhrenkollektoren eine höchst effiziente Warmwassergewinnung für den Haushalt.
    Photovoltaik ist die direkte Umwandlung des Sonnenlichts in elektrischen Strom mit Hilfe von Solarzellen. Ausgereifte Technik, praktische Erfahrung und 25 Jahre Leistungsgarantie machen Ihre Solaranlage zu einer interessanten Geldanlage.

    Förderungen.  Erneuerbare Energien

    Im Interesse einer zukunftsfähigen, nachhaltigen Energieversorgung, angesichts der nur begrenzten Verfügbarkeit fossiler Energieressourcen sowie aus Gründen des Umwelt- und Klimaschutzes fördert die Bundesregierung den Ausbau erneuerbarer Energien im Energiemarkt.
    Wer Solarkollektoren und Biomassekessel besonders energieeffizient einsetzt oder erneuerbare Energien miteinander kombiniert, wird zusätzlich mit einem Bonus belohnt.
    Unsere Heizungsspezialisten beraten Sie über Ihre persönlichen Fördermöglichkeiten. Ebenso unterstützen wir Sie gerne beim Ausfüllen der Anträge!